FIOS Greenbox Saatgut-Box

€549,00
Verkäufer FIOS

Du hast Fragen? Ruf uns gerne an oder schreib uns!

Schneller und sicherer Versand mit DHL

Kostenlose Abholung in unserem Store

Versand & Rücksendungen

Gute Nachrichten! Wir liefern sicher und kontaktlos.

Schneller und sicherer Versand mit DHL

Falls etwas nicht passt, melde dich bei uns und wir finden gemeinsam eine Lösung

Produktbeschreibung

Lieferbar Ende Januar 23

 

Mit dieser Greenbox für experimentierfreudige und neugierige Menschen können verschiedene Pflanzensamen einem elektrostatischen Feld ausgesetzt werden. Bei vielen Pflanzen bewirkt dies einen Mehrertrag, robustere Pflanzen oder schnelleres Wachstum.

Wie funktioniert die Greenbox

 

Die Keimung von Pflanzensamen (zB Tomatensamen) oder Knollen (zB Kartoffeln) wird durch die Aufschaltung eines elektrostatischen Feldes begleitet.
 
Die Keimung der Samen oder Knollen unter veränderter elektrostatischer Feldstärke führt zu Veränderung des Phänotypus der adulten Pflanze, dh es verändert sich das Aussehen und/oder der Fruchtertrag der ausgewachsenen Pflanze nach dieser Vorbehandlung.
 
Die Pflanzen steigern die Verwertung der angebotenen Nährstoffe für ihr Wachstum.
 
Mittels der gegenüber der Umwelt erhöhten elektrostatischen Feldstärke verbessert sich das Abwehrverhalten der Pflanzen gegen Krankheiten.
 
Die Fertilitätsrate von Tochtersamen, das sind die Samen aus den Früchten der behandelten Pflanzen, ist erhöht.
 
Wichtig: die phänotypische Reaktion ist bei stark ausgezüchteten Pflanzen höher als bei Wildtyppflanzen!

Substrat für die Keimung

Als Substrat für die Keimung in der Greenbox können verschiedene Materialien verwendet werden. 

Papier

Achten Sie darauf, dass Sie keine gepressten und veredelten Papiere verwenden, welche man zum Druck oder als Schreibpapier verwendet. Eher schliesst es alle naturbelassenen und unbearbeiteten Papiere zusammen, welche sich durch hohe Saugfähigkeit definieren. Darunter fällt zum Beispiel Küchenkrepp oder Toilettenpapier. Es eignet sich daher so gut, da es viel Wasser aufnehmen kann und luftdurchlässig ist, sodass eine ununterbrochene Luftzufuhr ermöglicht ist und sich erschwert Schimmel bilden kann. Vor allem ist darauf zu achten, dass ein möglichst ungefärbtes und nicht parfümiertes Papier verwendet wird, da sonst Schadstoffe in die Pflanze eindringen können, die gesundheitsschädliche und wachstumshindernd wirken könnten.

Watte

Watte ist ein einfacher und handelsüblicher Substratersatz, der in jeder Drogerie zu erwerben ist. Wie bei Papier sollte man auf Farb- und Geruchlosigkeit der Watte achten. Sie weist zusätzliche eine gute Luftzirkulation auf, da sie eine lockerere Struktur hat.

Vlies

Im Gegensatz zur handelsüblichen Watte und Papier wird das Vlies eigens für die Sprossenzucht hergestellt und vertrieben. Meistens sind diese Keimvliese in den Sortimenten von Gärntereien zu finden. Die Vorteile sind gleich denen die bei Papier und Watte aufgeführt worden.

Papier, Watte oder Vlies zum Keimen nutzen

Das ausgesuchte Material (Wolle, Papier, Vlies) wird in die Schublade der Greenbox ausgelegt. Die Samen können darauf gleichmäßig verteilt werden. Das Material wird, je nach Samen und Restfeuchtigkeit des Substrates, 2-mal täglich befeuchtet. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Samen nicht schwimmen. Es empfiehlt sich die Samen zu beträufeln oder mit einem Zerstäuber zu besprühen, um dies zu vermeiden. Die Feuchtigkeit der Unterlage sollte bei diesem Wässerungsverfahren jedoch nachkontrolliert werden, um keine Austrocknung zu riskieren.

Keimung der Samen

Beobachten Sie täglich, ob das Fliesstuch in der Schublade der Greenbox noch feucht ist.
Schublade aus der Greenbox herausnehmen und kontrollieren, ob es noch feucht ist
 
Falls ja, Schublade wieder in die Greenbox hineinschieben
Falls nein, etwas Wasser zufügen (verwenden Sie dazu am besten eine Pipette) und dann die Schublade wieder in die Greenbox hineinschieben
 
Beobachten Sie täglich Ihre Samen, ob diese einen Keimling zeigen
 
Lassen Sie die Samen solange in der Greenbox, bis sich ein Keimling zu zeigen beginnt
 
Zeigt sich ein Keimling, pflanzen Sie diesen Keimling in ihr Gartenbeet oder in ihr Balkon-Töpfchen und ziehen sie die junge Pflanze wie üblich gross.
Um einen Vergleich zu Kontrollpflanzen zu bekommen, legen Sie auch Samen ohne Greenbox-Vorbehandlung in ein Balkon-Töpfchen oder in ihr Gartenbeet.
Mehr Infos hier:
Anleitung hier:
Die Grösse der Box ist 17 x 16.5 x 6.4 cm und ist an eine Steckdose von 220 Volt anschliessbar. Mit dem mitgelieferten Netztgerät kann die für die entsprechenden Pflanzensamen ideale Spannung eingestellt werden. 







Frag Unseren Experten

Claus Eyrich – Gründer Draussen Erleben